“Die Bibliothek ist die verkörperte Form des Gedächtnisses” (Mario Botta)

Am 01. April feierte Mario Botta seinen 70. Geburtstags. Der in Tessin geborene Architekt entwarf das Gebäude der Stadt- und Landesbiblithek Dortmund, das am 19. Mai 1999 eröffnet wurde. Zu Bottas Planungsobjekten zählen u. a. die Kathedrale in Evry (Frankreich), der Kyobo Tower in Seoul und das San Francisco Museum of Modern Art.
Seine Formsprache ist unverkennbar: Er legt in seiner Planung einfache geometrische Körper zugrunde und benutzt meist horizontal und vertikal verlaufende Spannungslinien.
In Dortmund hat der Architekt mit der halbrunden gläsernen Rotunde ein “durchschaubares Haus” erschaffen, somit entspricht sie der Philosophie einer Bibliothek als öffentlicher Ort.

70. Geburtstag von Mario Botta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.