Bis zum 28. Juni ist eine Ausstellung mit Arbeiten von Felix Krebs in der Artothek der Zentralbibliothek zu sehen.

Der Dortmunder Künstler setzt sich in seinen Werken mit dem Dasein des Menschen auf der Erde auseinander – als Gestalt im Raum oder als Spur in einem Farbausdruck. Zu seinen Maltechniken gehören Öl-Spachteltechnik, Farbpigmente und Acryl-Mischtechnik.
Felix Krebs war von 1996 bis 1999 Mitglied der Künstlergruppe „Affektmalerei“ in Brackel.

Die Exponate sind während der Öffnungszeiten der Artothek zu sehen: Dienstags und freitags von 10 bis 19 Uhr.

Mehr Informationen zum Angebot der Artothek

Ausstellung Artothek: Felix Krebs
Markiert in:     

Ein Kommentar zu „Ausstellung Artothek: Felix Krebs

  • 25. Oktober 2020 um 11:41
    Permalink

    Die Farbharmonie mit der Gestaltung der Bilder hat mich sehr angesprochen. War sehr empfehlenswert zu betrachten.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.