19114044_10154813446162266_4426376341308383433_nMittwoch, 4. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Studio B, Stadt- und Landesbibliothek,
Max-von-der-Grün-Platz 1–3

Eintritt frei

Lesung: Herbert Somplatzki “Muskelschrott”

Plötzlich ist Horst nur noch eine Markennummer. 12 009 machen neben der Maloche alle Spielarten der Erniedrigung auf’m Pütt zu schaffen.

12 009 will eigentlich Fußballprofi werden.

Dann gibt es einen Unfall: Muskelschrott.

Herbert Somplatzki arbeitet in seinem Roman mit biografischem Material, die einzelnen geschilderten Situationen gehen auf den Punkt, sind wirklichkeitsgesättigt „mit aller sinnlichen Konkretheit“ (Manfred Durzak). Somplatzki behauptet nicht; er zeigt, entlarvt beiläufig Phrasen und ideologisches Geschwätz. Muskelschrott ist „unmittelbar, leidenschaftlich, ohne Pathos, aber nicht ohne Poesie“ (NRZ).

Moderation: Dirk Hallenberger, Uni Duisburg-Essen
Eine Veranstaltung des Fritz-Hüser-Instituts.

Hier geht es zur Facebookveranstaltung!

Lesung: Herbert Somplatzki “Muskelschrott”
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.