Das Idol Helmut Schmidt

Helmut Schmidt von Thomas Karlauf
Helmut Schmidt von Thomas Karlauf

Fast alle Biografien Helmut Schmidts enden mit dem Ausscheiden aus dem Kanzleramt 1982. Wie aber wurde der als durchschnittlich geltende Kanzler zu einem Idol, einer Kultfigur der Deutschen? Sein Ruhm gründet auf seiner zweiten Karriere: als Publizist und „Elder Statesman“, der – scheinbar unbeeinflusst von der Tagespolitik – über den Parteien stand und an seinen politischen und ethischen Grundsätzen festhielt. In seiner 2016 erschienenen Biografie „Helmut Schmidt. Die späten Jahre“ erzählt Autor Thomas Karlauf, wie dem Kanzler a.D. seine zweite Karriere gelang.

Der Autor

Thomas Karlauf (Jahrgang 1955) arbeitete als Journalist und Lektor und führt heute eine Agentur für Autoren in Berlin. Er lektorierte unter anderem die Werke Helmut Schmidts.
2007 erschien seine vielgelobte Biographie „Stefan George. Die Entdeckung des Charisma“.

Am Mittwoch, 29. März 2017, 19 Uhr
trägt der Autor daraus im Stadtarchiv vor (Märkische Str. 14).
Der Eintritt ist frei.

 

Helmut Schmidt – die späten Jahre: Vortrag und Lesung im Stadtarchiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.