rueckert

 

Wenn “keine Ahnung” auf “kenn ich nicht” trifft

In dem Buch von Günter Rickert aus dem  Dortmunder Vorsatz-Verlag  setzt sich Rückert kritisch mit den oft absurden und skurrilen Seiten seines Daseins als Künstler auseinander;
wie es so ist, wenn man von Vernissage-Besuchern erklärt kriegt, was man alles falsch macht in seiner Malerei, wenn das Fernsehen für einen 2-Minuten-Beitrag das Atelier überfällt, wenn „keine Ahnung“ auf „kenn ich nicht“ trifft, wenn sich ein öffentlicher Auftrag für den Künstler zu einer harten Geduldsprobe auswächst, bei der er sich als Hauptdarsteller in einem falschen Film mit dem Titel „Nackt im Niemandsland“ wähnt, wenn einen der horror vacui vor der leeren Leinwand erwischt, usw, usw …,

Oder mit anderen Worten, wie das so ist, wenn man einen Beruf ergriffen hat, in dem man für viele von außen als „bunter Hund“ wahrgenommen wird.
Im Rahmen der Buchpremieren gibt Rickert satirische Einblicke in sein Leben als Künstler.

Dienstag, 10.05.2016, 19.30 Uhr
Studio B der Stadt- und Landesbibliothek
Eintritt: 3,00 Euro

Günter Rückerts Buch „Bunter Hund“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.