Skurrile Lesenacht auf Schloss DellwigUnbenannt
Literatur der besonderen Art wird am 19.02.2016 im Heimatmuseum auf Schloss Dellwig dargeboten, denn dann findet wieder die Skurrile Lesenacht statt. Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Böll-Gesamtschule präsentieren in zwei Lesungen lustige und schräge Geschichten, die auch nach den tollen Tagen noch zu viel Humor und Komik einladen.

Gregs Tagebuch als erste Lesung
Die erste Lesung, die von 17 Uhr bis 18.30 Uhr stattfindet, richtet sich an Kinder ab sieben Jahren. Gelesen wird natürlich wieder aus Gregs Tagebuch, aber auch der verrückte Schulalltag von Miles und Niles oder Henry Vegas werden zum Thema des Nachmittags.

In der zweiten Lesung  für alle Literaturfreunde von 11 bis 99 Jahren  stehen witzige Geschichten von Jürgen von der Lippe, Bastian Bielendorfer, Torsten Sträter und weiteren bekannten Autoren auf dem Programm.
Einlass für die zweite Lesung ist um 19.00 Uhr, sie endet um 20.30 Uhr.

Der Eintritt beträgt zwei Euro. Im Preis enthalten sind Snacks und ein Getränke. Karten sind ab dem 25.01.16 erhältlich in der Buchhandlung Köhler, Limbecker Straße 9-11, und in der Stadtteilbibliothek Lütgendortmund, Volksgartenstraße 19.

Die Lesenacht ist eine Kooperationsveranstaltung der Heinrich-Böll-Gesamtschule, des Heimatmuseums Lütgendortmund 1988 e.V. und der Stadtteilbibliothek Lütgendortmund, unterstützt durch das Stadtbezirksmarketing.

Skurrile Lesenacht auf Schloss Dellwig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.