FS_003

Im Eingangsbereich des Instituts für Zeitungsforschung ist zur Zeit eine kleine Ausstellung über Fritz Sänger zu sehen.
Fritz Sänger wurde geboren am 24. Dez. 1901. Er war Journalist, SPD-Politiker, Geschäftsführer der Deutschen Presse-Agentur von 1949 bis 1959 und Namensgeber des “Fritz-Sänger-Preises für mutigen Journalismus”.
Wichtig für das Institut für Zeitungsforschung ist vor allem seine Sammlung der Presseanweisungen aus der Zeit des Nationalsozialismus, die die Grundlage war für die mehrbändige Edition und Dokumentation “NS-Presseanweisungen der Vorkriegszeit”, bearb. von Frau Dr. Toepser-Ziegert.
Fritz Sänger starb 1984.
Die Ausstellung läuft bis Anfang Juni. Über euer Interesse würden wir uns freuen.

Ausstellung über Fritz Sänger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.