Montag, 26. September, 19.30 Uhr,  Studio B der Stadt- und Landesbibliothek

Schlensker_sw_bearbeitet-1Matthias Schlensker liest Texte aus Moritz von Katzensteyns Buch »Der Erwin«

Dass manche Zeitgenossen besser als wir aussehen und erfolgreicher sind, mag uns zuweilen in die Depression schicken. Praktische Lebenshilfe bietet hier der Dichter Moritz von Katzensteyn, der die Figur des hässlichen Erwin erdacht hat und uns an dessen Beispiel vor Augen führt, dass es doch stets derart schlimm kommen könne, wie wir es uns in unserer üblichen Welt gar nicht vorstellen können …

Matthias Schlensker hat die Figur des Moritz von Katzensteyn erfunden. Dieses zweite Ich hat wiederum die Figur des hässlichen Erwin geschaffen, der mit den Widrigkeiten des üblichen Lebens konfrontiert wird, und genau darüber berichtet er in seinem im Jahre 2007 im MEDU-Verlag erschienenen Buch »Der Erwin«.

Eintritt frei
Das Bistro Daily ist vorher für Sie geöffnet.

Lesung am Montag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.