Montag, 03. April 2017, 19.30 Uhr

15123120_10154210821297266_1218837383722297968_o

Lesung am Montag: Sascha Bisley – Zurück aus der Hölle
Studio B, Stadt- und Landesbibliothek
Eintritt: 2,50 €

Mit 19 verletzte er im Gewalt- und Alkoholrausch einen Obdachlosen so schwer, dass dieser an den Spätfolgen starb. Der Knast krempelte den notorischen Gewalttäter um. Heute gibt er im Auftrag von Jugendämtern Kurse zu Gewaltprävention in Schulen und Gefängnissen. In seinem Buch erzählt Sascha Bisley schonungslos und direkt von seinem Leben und seinem Weg zurück in die Gesellschaft. Ein krasser Bericht über menschliche Abgründe – und den Versuch, Abbitte für eine große Schuld zu leisten.

Sascha Bisley: Baujahr 1973, Dortmunder Junge mit sauerländischem Migrationshintergrund, lebt, liebt, arbeitet und produziert in der Bierstadt seit 2004. Fotograf, Filmemacher, Autor, Anti-Gewalt-Trainer, Künstler, macht alles und kann laut seiner Aussage nix so richtig! Bisleys Blog www.dortmund-diary.de enstand aus einer Laune, die Texte, die durchaus zwischen total asozial und erschreckend eloquent angesiedelt werden können, begeistern seit Anfang 2013 auch die Leser des “Ruhrbarone-Magazins”, bei dem Bisley redaktionell tätig ist und veröffentlicht. Mit dem Herausgeber David Schraven gründete Bisley 2013 die neue Schreibschule und Guerillaliteratengang “S.Q.u.A.T.”. Bisley ist zudem im Bookzine von “CORRECT!V” in Berlin als Autor vertreten. Ferner schreibt er Drehbücher und Theaterstücke für verschiedene Bühnen und Produzenten, unter anderem das Schauspielhaus Dortmund.

Hier geht es zur Facebookveranstaltung

Lesung am Montag: Sascha Bisley – Zurück aus der Hölle
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.