Brockhaus, Kindler & Co statt Wikipedia

Internetquellen wie die allseits bekannte und häufig genutzte Wikipedia sind gute und einfache Quellen für die Erstinformation.
Bei Fach- oder Hausarbeiten werden von den Korrektoren aber häufig Quellen verlangt, die geprüft sind.
Bei der Stadt- und Landesbibliothek stehen zahlreiche elektronische Angebote (E-Paper, Digibib, E-Books) online zur Verfügung, die geprüft und “zitierbar” sind.lexikonsuche

Die Lexikonsuche
Bei unserer Lexikonsuche sind untschiedliche Lexika und Archive gleichzeitig druchsuchbar, z.B.

  • Brockhaus Enzyklopädie
  • Literaturlexika (Kindlers Literaturlexikon + KLG )
  • Länderlexikon
  • Personendatenbank
  • Chronikdatenbank

Bei der Suche einfach den Begriff, die Person, das Land etc. in die Suchzeile  unserer Suchen & Finden-Box eingeben, Lexikonsuche anklicken und abschicken. In einer ersten Trefferliste gibt Ihnen unsere Lexikonsuche einen Überblick, welche Aufsätze zu diesem Thema vorhanden sind. Mit der Angabe von Bibliotheksausweisnr. und PIN ist der der Aufruf von Artikeln, Zahlen und Grafiken sehr leicht und von überall her verfügbar.

Mit automatisch erzeugter Quellenangebe
Bei der Verwendung von Daten oder Zitaten aus einem der Werke, finden Sie am Ende der jeweiligen Seite eine automatisch erzeugte aktuelle Quellenangabe, die Sie leicht übernehmen können: Quellenangabe munzi

 

 

Tipps für die Facharbeit – Heute: Unsere Lexikonsuchmaschine
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.