plakat

Lesenacht mit Schülerinnen und Schülern
Am 6. Februar 2015 darf wieder herzlich gelacht werden: Im Heimatmuseum Schloss Dellwig findet dann zum wiederholten Male die „Skurrile Lesenacht“ statt, dargeboten durch Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Böll-Gesamtschule. Lustiges, Schräges und Verrücktes steht im Mittelpunkt dieses literarischen Abends.

Erste Lesung für Kinder ab 7 Jahren
Die erste Lesung richtet sich an Kinder ab 7 Jahren, die hier z.B. “Allein unter Superhelden ” oder “Hilfe, ich bin ein Alien” kennen lernen und erleben können oder wie es ist,ein„Nerd forever“ zu sein. Auszüge aus den Comic-Romanen „Tom Gates“ und „Gregs Tagebücher“ werden neben anderen Werken ebenfalls auf dem Programm stehen.

Zweite Lesung für alle von 11 bis 99 Jahren
In der zweiten Lesung – für alle von 11 bis 99 Jahren – werden Texte von Marc-Uwe Kling, Horst Evers, Dieter Nuhr,  Herbert Knebel, Jan Weiler u.a. humorvoll präsentiert.

Einlass für die erste Lesung ist um 17.00 Uhr, Ende 18.30, Einlass für die zweite Lesung ist um 19.00 Uhr, Ende 20.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 2 Euro inkl. Snacks und Getränke. Karten sind ab Januar erhältlich in der Buchhandlung Köhler, Limbecker Straße 9-11, und in der Stadtteilbibliothek Lütgendortmund, Volksgartenstraße 19-23.

Kooperationsveranstaltung
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Heimatmuseum Lütgendortmund, der Heinrich-Böll-Gesamtschule, der Stadtteilbibliothek Lütgendortmund und der Buchhandlung Köhler statt,  unterstützt wird diese Veranstaltung durch das Stadtbezirksmarketing und die Bezirksvertretung Lütgendortmund.

Um Voranmeldung wird gebeten.
Der Eintritt beträgt 2,00 € inkl. Snacks und Getränk

Stadtteilbibliothek Lütgendortmund
Westermannstr. 23, 44388 Dortmund
Tel: 0231 639180, Fax: 0231 6901510

Öffnungszeiten
Dienstag 10:00 – 12:00 und 13:00 – 17:00 Uhr
Mittwoch, Freitag 10:00 – 12:00 und 13:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag 13:00 – 17:00 Uhr
Montag geschlossen

 

Skurrile Lesenacht auf Schloss Dellwig
Markiert in:                                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.