Montag, 23. April, 19.30 Uhr Studio B, Stadt- und Landesbibliothek, Max-von-der-Grün-Platz 1-3 (ehemals Königswall 18)

Koppetsch_2012Der neue „Retro-Krimi“ von Anne-Kathrin Koppetsch: Dortmund in den Sechzigern die junge Pastorin Martha Gerlach findet die Leiche eines Kollegen – ausgerechnet am Ostersonntag. Todesursache: Kohlenmonoxidvergiftung. Warum ist der Pastor tot, während seine alte Mutter in derselben Wohnung noch lebt? Und was hatte der eingefleischte Junggeselle mit der misshandelten Ehefrau zu tun, die bei Pastorin Gerlach zur Untermiete wohnt? Gerlach begibt sich auf Spurensuche, unterstützt von dem rasenden Reporter Luschinski, von Trinkhallen-Trudi und der Diakonisse, Schwester Käthe. Dabei wird sie mit alten Geheimnissen ebenso konfrontiert wie mit den Geistern der eigenen Vergangenheit.

Anne-Kathrin Koppetsch wurde 1963 im Sauerland geboren. Seit 2000 lebt sie in Dortmund und ist als Pfarrerin zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Dortmund-Mitte-Nordost und unterrichtet einmal wöchentlich an einem Berufskolleg.

Eintritt 3,00 €

Buchpremiere ; Anne-Kathrin Koppetsch: “Kohlenstaub”
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.